Erfolgreicher Abschluss der Hinrunde

Am letzten Hinrundenspieltag hatten alle drei Mannschaften auswärts anzutreten. Besonders gespannt waren wir auf die Ergebnisse der ersten Mannschaft, die beim Tabellenzweiten SSC Karlsruhe antrat und mit einem Erfolg die Tabellenführung festigen konnte.

BV Rastatt 3 – BC Spöck 1 (1:7)

Mit einem deutlichen Auswärtserfolg startete die ersten Mannschaft in den Spieltag. Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Frando Sinaga mussten die Herrendoppel umgestellt werden, aber Dinesh Poola/Janosch Bentzen und Toni Fan/Jan Weickert überrollten ihre Gegner förmlich. Lediglich Sarah Bentzen/Finnja Fluhrer fanden im Damendoppel nicht ins Spiel und mussten den Rastatterinnen den Vortritt lassen. Alle weitern Spiele gingen deutlich in zwei Sätzen nach Spöck.

SSC Karlsruhe 1 – BC Spöck 1 (3:5)

Nachdem wir am letzten Spieltag in eigener Halle den direkten Verfolger TV Helmsheim knapp besiegen konnten, gelang dies auch auswärts beim SSC. Auch hier nahm die Partie einen sehr ausgeglichenen Verlauf. Zunächst verloren Janosch und Dinesh das erste Doppel klar in zwei Sätzen. Jan und Toni glichen in einem spannenden zweiten Doppel aus (16:21, 21:15, 21:17). Im nicht minder spannenden Damendoppel brachten Finnja und Sarah mit 21:17, 22:24, 21:17 den BC Spöck erstmals in Führung.

Im Dameneinzel hielt Finnja gut dagegen, musste sich aber mit 13:21, 18:21 geschlagen geben. Dinesh brachte mit einem superknappen 24:22, 21:19 die Mannschaft wieder nach vorne. Sarah und Jan verloren leider das Mixed, so dass bei 3:3 Zwischenstand Janosch und Toni im zweiten und dritten Einzel gefordert waren. Beide lösten ihre Aufgabe mit Bravour und holten die Punkte zum 5:3 Erfolg.

Somit hat die erste Mannschaft auf Platz eins der Landesliga drei Punkte Vorsprung vor den punktgleichen Mannschaften SSC Karlsruhe 1 und TV Helmsheim 1.

SSV Waghäusel 2 – BC Spöck 2 (2:6)

An diesem Spieltag Punkte zu holen war für unsere Zweite eminent wichtig, um nicht in Abstiegsgefahr zu geraten. Mit einem sicheren Zweisatzerfolg legten Manuel Fichtl/Samuel Hecht den Grundstein dafür. Die Waghäuseler waren mit einer sehr starken Dame angetreten und diese sorgte sowohl im Damendoppel als auch im Mixed für die zwei Punkte des SSV. Priyanka Weickert/Yifei Yu sahen im Doppel kein Land, das Mixed Priyanka/Manuel verlief etwas knapper.

Dafür holten Biju Shekar und Tanmay Mane das zweite Doppel sicher nach Spöck. Samuel gewann das erste Einzel sicher, ebenso Tanmay das zweite. Zu den Knackpunkten wurden Dameneinzel und drittes Einzel. Yifei biss sich mit 21:19, 20:22, 21:15 durch, ebenso wir Biju, der mit 14:21, 21:18, 21:19 knapp gewann.

PS Karlsruhe 2 – BC Spöck 2 (5:3)

Im ersten Doppel war für Samuel/Manuel nach ausgeglichenem ersten Satz im zweiten nichts zu holen. Das Damendoppel mit Yifei/Priyanka ging ebenfalls in zwei Sätzen an den PSK. Nach klar verlorenem ersten Satz steigerten sich Biju/Tanmay im zweiten deutlich, konnten das Spiel jedoch mit 11:21, 21:23 nicht mehr drehen.

Yifei spielte ein blitzsauberes Dameneinzel und gewann klar in zwei Sätzen. Priyanka und Manuel konnten das Mixed leider nicht mehr gewinnen und so lag die zweite Mannschaft bereits mit 1:4 hinten. Doch es wurde noch einmal richtig spannend. Samuel gewann das erste Einzel mit 21:18, 20:22, 21:19. Anschließend holte Tanmay das zweite Einzel mit 21:19, 12:21, 21:11. Biju warf im dritten Einzel alles in die Waagschale, musste sich aber leider mit 21:14, 19:21, 18:21 geschlagen geben.

In einem ausgeglichenen Mittelfeld belegt die zweite Mannschaft in der Bezirksliga den sechsten Platz.

SSC Karlsruhe 3 – BC Spöck 3 (4:4)

Da Priyanka/Yifei in der zweiten Mannschaft aushelfen mussten, konnte die dritte Mannschaft zum ersten Spiel nur mit Manuela Opiela als einziger Dame antreten. Demzufolge ging das Damendoppel kampflos an den SSC. Zu allem Überfluss verletzte sich Lübbe Onken im ersten Doppel, so dass dieses, wenn auch knapp mit 20:22, 21:16, 19:21 verloren ging. Die Premiere von Marco Hänßler/Xavier Mol im zweiten Doppel verlief mit 21:12, 21:16 sehr erfolgreich.

Cedric kämpfte über drei Sätze im ersten Einzel, musste sich aber leider geschlagen geben. Dafür gewann Manu das Dameneinzel in zwei Sätzen. Lübbe gab das zweite Einzel kampflos ab. Marco gewann das dritte Einzel sicher und verschaffte Xavier/Manu im Mixed somit die Möglichkeit, für den Ausgleich zu sorgen, was ihnen leider nicht gelang.

Auf dem Feld ging die Partie also 5:3 für den SSC aus. Das Unentschieden entstand am grünen Tisch, denn aufgrund eines Aufstellungsfehlers seitens des SSC wurde ein Spiel vom Staffelleiter nachträglich zugunsten des BC Spöck umgewertet.

PS Karlsruhe 3 – BC Spöck 3 (3:5)

Für den verletzten Lübbe spielte nun Günther Gotzel in der dritten Mannschaft. Als zweite Dame stieß Jessica Metz zum Team, die nach langer Pause das erste Mal wieder um Punkte spielte und zeigte, dass sie nichts verlernt hat. Im ersten Doppel musste sich Familie Gotzel (Günther & Cedric) leider in drei Sätzen geschlagen geben. Dafür rockten Manu & Jessi das Damendoppel und Marco & Xavier liessen im zweiten Doppel erneut nichts anbrennen.

Mit 2:1 nach den Doppeln ging es nun in die Einzel. Marco spielte auch hier seine Erfahrung und Technik aus und siegte souverän in zwei Sätzen. Jessica brauchte zunächst etwas Zeit, um ihre Sicherheit zu finden, spielte danach aber gnadenlos effizient (21:14, 21:9). Cedric haute seine letzten Körner ins erste Einzel und holte mit 21:16, 21:19 den wichtigen Punkt zum 5:1. Dann machte es nichts mehr, dass das Mixed (Manu/Xavier) und das zweite Einzel (Günther) an den PSK gingen.

Zum Abschluss der Hinrunde liegt die dritte Mannschaft punktgleich mit dem SSC Karlsruhe (Platz 2) auf Platz 3 der Kreisliga.

Schreibe einen Kommentar