Saisonvorbereitung

BWBV-Wertungsturnier Wasserturmpokal 06.04.2019   

Nach dem Motto nach der Saison ist vor der Saison, packten 5 Spieler der 1.Mannschaft ihre Sachen und fuhren nach Mannheim. Da die S-Klasse mit Badenliga und höher ausgeschrieben war und mir Regionalligisten meist sehr stark besetzt ist, entschieden wir uns in der A-Klasse anzutreten. Aber auch dort kamen wir gegen starke Verbandsligisten und co. auf unsere Kosten.

Im Herrendoppel trat Janosch mit einem verletzungsbedingt geschwächten Julian Bell (TuS Bietigheim) an und mussten sich dementsprechend bereits in der Vorrunde vom Turnier verabschieden. Auch Dinesh und Frando hatten eine starke Gruppe und einen nicht so guten Tag erwischt und flogen in der Vorrunde raus.

Das Damendoppel verlief dann besser. Sarah und Samantha spielten eine starke Gruppenphase. Lediglich gegen die Dossenheimer-Paarung mussten sie sich in 3 Sätzen geschlafen geben. Das Habfinale wurde dann deutlich gewonnen. Im anderen Halbfinale hatte sich auch die Dossenheimer klar durchgesetzt. Somit bekamen Sarah und Samantha im Finale eine Revanche. Mit einer neuen Taktik konnten sie diesmal das Spiel dominieren und gewannen in 2 Sätzen und somit den Turniersieg!

Im Mixed konnte Dinesh an Seite von Samantha den schlechten Tag nicht durchbrechen. Leider flogen beide in der Gruppenphase raus. Frando spielte zusammen mit Bettina Lo (SG Walldorf) ein starkes Turnier und die beiden verloren lediglich das Finale und erreichten somit einen tollen 2.Platz!

Gelungener Start ins neue Jahr beim Schwing die Keule-Turnier

Am 13.01.2019 fuhr ein Teil der ersten Mannschaft zusammen mit drei Nachwuchstalenten nach Bietigheim um sich mit anderen Mannschaften zu messen und sich auf die Runde vorzubereiten. Gespielt wurden immer ein Herrendoppel, Dameneinzel, Herreneinzel und ein Gemischtes Doppel.

Die Jugendmannschaft – LSD berauschende Spiele – bestand aus Linda, Sean (im GD) und Dennis (im HE). Sie traten in der C-Klasse an. In der Gruppenphase konnten sie mit 3 Siegen den Gruppensieg einfahren. Dann hieß es Halbfinale! Mit berauschend spannenden Spielen konnte sich die junge Truppe auch hier mit 3:1 durchsetzen!

Team “LSD”: Sean, Linda, Dennis (vlnr.)

Im Finale standen die drei vor ihrer bisher schwersten Aufgabe. Der erste Satz konnten Sean und Dennis deutlich gewinnen und auch im zweiten Satz sah es lange gut aus, es gelang jedoch den Gegner noch rechtzeitig die Taktik zu verändern, sodass sie das Spiel im Entscheidungssatz noch drehen konnten. 
Im Mixed ging der erste Satz mit 15:10 deutlich an die Gegner. Der zweite Satz konnte Sean und Linda dann gewinnen, wodurch auch hier das Spiel im dritten Satz entschieden wurde. Die Erfahrung der Wiesbacher zahlte sich aus und es stand 2:0 gegen LSD. 
Mit Siegen in den beiden Einzeln wäre der Ausgleich zum Unentschieden noch möglich. Gegen den 48 Jahre älteren, erfahrenen Jürgen tat sich Dennis schwer und verlor den ersten Satz deutlich. Im zweiten Satz kämpfte Dennis sich nochmal heran schaffte es doch leider nicht das Spiel zu drehen.
Vor dem Dameneinzel war somit schon alles entschieden. Trotzdem hängte sich Linda nochmal voll rein, brauchte aber einen Satz zum reinkommen. Im Entscheidungssatz konnte Linda nach 13:12 Rückstand noch mit 13:15 gewinnen, sodass dem Team immerhin noch der Ehrenpunkt gelang. Somit standen die drei am Ende auf einem berauschenden zweiten Platz! Herzlichen Glückwunsch! 

“Spöcktakulär” mit Jan , Sarah, Janosch und Dinesh.

Die erste Mannschaft trat in der A-Klasse (Landes-und Verbandsliga) an. Bis auf wenige Ausnahmen spielten Jan und Dinesh das HD, Janosch das HE und Dinesh mit Sarah das GD. In der Gruppenphasen konnten die Mannschaft “Spöcktakulär” bis auf ein Unentschieden alle Spiele gewinnen und schaffte somit auch den Gruppensieg. Im Halbfinale musste dann gegen “Supermario & Friends” angetreten werden. Nach einem spannendes HD und einem knappen HE stand es 1:1. Sarah konnte das DE in einen sicheren Punkt verwandeln. Das Mixed mit Dinesh kürte das Ergebnis zu einem 3:1. Somit hieß es Finale!

Im Finale gewannen Jan und Dinesh den ersten Satz im Herrendoppel, verloren dann den 2. Im dritten gaben sie nochmal richtig Gas aber leider reichte es nur knapp mit 15:17 nicht. Das zeigte schon wie knapp das Finale wird. Mit diesem Wissen ging Sarah ins Dameneinzel und gab alles um das Spiel in 2 Sätzen für die Mannschaft zu holen und es gelang ihr nach 11:14 Rückstand im zweiten Satz noch das Spiel 2:0 zu gewinnen. Im Herreneinzel musste Janosch den 1.Satz abgeben, konnte den zweiten aber gewinnen, somit hatte wir schon ein gutes Satzverhältnis, es fehlte aber noch ein Spiel zum gewinnen. Nachdem Janosch den dritten Satz auch abgeben musste, war klar im Mixed muss jetzt ein Punkt für ein Unentschieden her! Dinesh und Sarah starteten ruhig und sicher. Konnten den ersten Satz holen. Diese Ruhe behielten sie auch im zweiten und konnten das Mixed nach zwei spannenden Sätzen für das Team holen. Nach einem Unentschieden wurde die Sätze ausgezählt. Mit 6:4 Sätzen für Spöck hatten wir es geschafft!

1. Platz in der A-Klasse!

Klettern mit der Badmintonjugend

Zum Abschluss des Jahres wollten wir mit unseren Jugendlichen einmal gemeinsam einen anderen Hallensport erleben und fuhren zusammen in die Boulderhalle nach Karlsruhe Durlach. Mehr als zwanzig Kinder und einige Eltern folgten dem Aufruf. Vor Ort wurde fast zwei Stunden lang ausgiebig geklettert und es kamen einige verborgene Talente zum Vorschein. Am Anfang wurden noch die einfachen Strecken gewählt, später stieg mit dem Selbstvertrauen auch der Schwierigkeitsgrad. Selbst wenn es beim ersten, zweiten oder fünften Versuch nicht klappte, mit großer Beharrlichkeit schafften es die meisten dann auch, die schwierigeren Strecken zu durchsteigen oder Überhänge zu meistern.

Nach dem sportlichen Teil wurde dann noch gemeinsam mit den Eltern bei Pizza und Getränken im Restaurant der gelungene Abend gefeiert. Eine kleine Verlosung von Geschenken für die Kinder sorgte für viel Spaß unter den Teilnehmern.

Verstärkung gesucht

Für unsere drei Mannschaften suchen wir noch Damen und Herren als Verstärkung für die Saison 2017/2018. Unsere Erste hat trotz der dünnen Personaldecke als Aufsteiger knapp den Klassenerhalt in der Landesliga geschafft. Unserer zweiten und dritten Mannschaft ging es ähnlich. Damit wir in der nächsten Saison weiter vorne angreifen können brauchen wir Dich!

Wir bieten einen bunte, nette Mischung aus jungen und alten Spielern und zweimal in der Woche Training. Mittwoch Mannschaftstraining mit Trainer plus freiem Spiel, Freitags selbst organisiert aber überwiegend freies Spiel.

Rudern mit dem Römerschiff

Rudern mit dem Römerschiff

Widderkopf
Ein Widderkopf ziert den Bug

Am zweiten Juli trafen sich zirka zwanzig Spöcker Sportler, Jugendliche und einige Eltern am Altrhein bei Neupotz, um gemeinsam auf dem Nachbau eines Römerschiffes, der Lusoria Rhenana über den ehemaligen Baggersee zu rudern. Leider zogen schon bei der Begrüßung schwarze Wolken am Himmel auf und noch während wir auf den Ruderbänken Platz nahmen und der Einweisung lauschten, begann es wie aus Kübeln zu regnen. Glücklicherweise waren die Veranstalter auf schlechtes Wetter vorbereitet und hatten uns alle mit Regenponchos ausgestattet, so dass zumindest die Oberkörper trocken blieben. Beine, Hände, Füße und, wenn das Wasser von der Seite über die Ruderbank lief, auch der Hintern, wurden allerdings ziemlich nass.

Damit hatten wir es aber immer noch besser getroffen, als unsere beiden “Tourguides”, denn wir durften uns wenigstens warmrudern, während die beiden “nur” steuerten, Manöver ansagten und uns in den Ruderpausen über die Römer, das Schiff und interessante Funde aus der Römerzeit informierten. Nach einer kurzen Einweisung legten wir ab und fuhren die ersten Manöver. Stück für Stück wurden die Aufgaben komplizierter. Über “La ola” bis zum genauen Anrudern einer Glocke am Ufer waren alle möglichen abwechslungsreichen Spiele dabei.

Insgesamt haben wir zwei sehr kurzweilige Stunden auf dem Neupotzer Altrheinarm verbracht, dabei einiges gelernt und abschließend im Anglerheim noch lecker gegessen.

Begrüßung
Bei der Begrüßung droht schon der dunkle Himmel

Platz für 24 Ruderer
Platz für 24 Ruderer

Nachbauten von Schild, Schwert und Helm
Originalgetreue Nachbauten von Schild, Schwert und Helm

Spaß bei Regen
Spaß bei Regen Teil 1

Spaß bei Regen
und 2

3. Oliver Mini und Junior Cup

Am zweiten Oliver Mini und Junior Cup in Waghäusel nahmen diese Mal nur drei Spöcker Sportler teil

Mädchen U15

Aliyah Modl trat erneut eine Altersklasse höher in U15 an. In ihrer Vorrundengruppe belegte sie nur aufgrund des schlechteren Punktverhältnisses den zweiten Platz und erreichte damit das Spiel um Platz drei. Dieses verlor sie leider und belegte am Ende nach starker Leistung einen hervorragenden vierten Platz.

Jungen U15

Sean Modl und Dennis Moschina spielten ebenfalls in U15. Hier waren mit 24 Jungs die meisten Teilnehmer in einer Altersklasse am Start. Beide konnten ihre Qualifikationsspiele für die Top-16 gewinnen. Sean gelang es sogar unter die ersten acht zu kommen, währen Dennis sein Achtelfinale verlor. Danach verlief es genau umgekehrt. Während Sean alle folgenden Spiele verlor und auf Platz 8 einlief, gewann Dennis alle Spiele und erreichte noch Platz 9.

Verstärkung gesucht!

Alle, die am letzten Spieltag im Einsatz waren

Für unsere drei Mannschaften suchen wir noch Damen und Herren als Verstärkung für die Saison 2016/2017. Unsere Erste hat in dieser Saison souverän den Aufstieg in die Landesliga geschafft, muss jedoch den durch das Studium bedingten Abgang zweier Leistungsträger kompensieren. Unsere zweite und dritte Mannschaft haben in der Bezirks- bzw. Kreisliga solide Plätze im Mittelfeld belegt und wollen in der nächsten Saison weiter vorne angreifen. Dazu brauchen wir Dich!

Wir bieten einen bunte, nette Mischung aus jungen und alten Spielern und zweimal in der Woche Training. Mittwoch Mannschaftstraining mit Trainer plus freiem Spiel, Freitags selbst organisiert aber überwiegend freies Spiel.