6. Spieltag – Wichtige Punkte für die erste und zweite Mannschaft

Am sechsten Spieltag traten alle drei Spöcker Mannschaften auswärts an. Die weiteste Reise hatte dabei die erste Mannschaft, welche nach Dossenheim und Weinheim musste.

TSG Dossenheim 2 – BC Spöck 1 (4:4)

Nachdem es im Hinspiel einen deutlichen Erfolg für die erste Mannschaft gab, wurden dieses Mal die Punkte geteilt. Sowohl Dinesh Poola/Frando Sinaga als auch Nina Finster/Smilla Fluhrer gewannen ihre Doppel und sorgten für einen verheißungsvollen Start. Leider verloren Toni Fan/Jan Weickert das zweite Herrendoppel in drei Sätzen, wodurch Dossenheim wieder herankam. In diesem Stile ging es weiter. Smilla gewann das Dameneinzel, am Ende deutlich, in drei Sätzen. Janosch Bentzen verlor das erste Einzel in zwei, ebenso wie Frando das zweite. Toni holte im dritten Einzel den Punkt zum 4:3, den Nina und Dinesh im Mixed mit 21:14, 19:21, 19:21 leider nicht vergolden konnten

TSG Weinheim 1 – BC Spöck 1 (2:6)

Im Gegensatz zum Hinspiel konnten dieses Mal alle drei Doppel zu Beginn gewonnen werden. Dinesh und Frando gewannen in drei Sätzen ebenso wie Finnja und Smilla Fluhrer das Damendoppel. Toni und Jan benötigten sogar nur zwei Sätze. Janosch gewann das erste Einzel in drei Sätzen und stellte auf 4:0. Nina verlor das Dameneinzel in drei Sätzen, Toni das zweite Einzel in zwei. Dinesh und Smilla sicherten sich das Mixed in zwei knappen Sätzen mit 21:18, 22:20. Jan war im dritten Einzel im dritten Satz auf der Gewinnerstraße, als sein Gegner verletzungsbedingt aufgeben musste.

PS Karlsruhe 2 – BC Spöck 2 (4:4)

Für die zweite Mannschaft standen eminent wichtige Spiele an, um Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Leider verloren Manuel Fichtl/Biju Kishore das erste Doppel knapp mit 18:21, 20:22. Dafür ließen Sarah Bentzen/Finnja Fluhrer im Damendoppel nichts anbrennen. Jingui Yang/Tianran Wei gewannen das zweite Doppel kampflos. Jingui hatte im ersten Einzel einen schweren Stand und verlor knapp. Finnja gewann das Dameneinzel sicher und holte den Punkt zum 3:2. Biju verlor den ersten Satz, steigerte sich im zweiten, konnte dem Spiel aber keine Wendung mehr geben und so stand es nach dem zweiten Einzel 3:3. Nach zwei ausgeglichenen Sätzen lief bei Tianran im dritten Satz alles. 17:21, 21:18, 21:8 lautete das Endergebnis. Parallel dazu spielten Sarah und Manuel das Mixed welches mit 15:21, 21:18, 12:21 an den PSK ging.

BSG Sinzheim Bühl 2 – BC Spöck 2 (0:8)

Im zweiten Spiel ging es zum Tabellenletzten nach Bühl. Hier waren die meisten Spiele eine klare Angelegenheit für Spöck. Einzig Biju/Manuel benötigten im ersten Doppel drei Sätze. Für Finnja spielte nun Yifei mit Sarah das Doppel welches die beiden sicher gewannen, ebenso wie Jingui/Tianran das zweite Doppel. Alle vier Einzel wurden von Jingui, Yifei, Manuel und Biju in jeweils zwei Sätzen gewonnen. Im Mixed ließen Sarah und Tianran die Gegner ebenfalls nicht zur Entfaltung kommen und holten den Punkt zum 8:0.

BC Spöck 3 – TV Helmsheim 2 (1:7)

Nominell ein Heimspiel gegen den Tabellenzweiten, de facto auswärts ausgetragen, da die Spöcker Halle durch ein Fußballturnier belegt war. Im ersten Doppel begannen Sascha Seiser/Lübbe Onken vielversprechend, mit zunehmender Spieldauer bekamen die Gegner jedoch Oberwasser und gewannen mit 21:18, 21:12. Jiasi Xu/Danqing Liu verloren das Damendoppel klar. Erfreulicherweise konnten sich Haibo Zhu/Lang Li im zweiten Doppel nach einer deutlichen Steigerung im dritten Satz mit 21:16, 10:21, 21:12 durchsetzen.
Im ersten Einzel lieferte Sascha maximale Spannung, verlor aber leider mit 29:30, 14:21. Jiasi hatte im Dameneinzel keine Chance. Während Lang im dritten Einzel nicht ins Spiel fand, wurde es bei Haibo gegen Ende noch einmal spannend, aber beim 12:21, 21:23 gelang es ihm nicht mehr das Spiel zu drehen. Das Mixed mit Danqing/Lübbe ging leider ebenfalls mit 16:21, 10:21 verloren.

BC Spöck 3 – TV Helmsheim 3 (4:4)

Gegen die Dritte von Helmsheim starteten Sascha und Lübbe stark ins Doppel und hatten ihre Gegner gut im Griff. Bei eigener 19:14 Führung verletzte sich Lübbe leider im ersten Satz und so musste das Doppel mit 19:21, 0:21, ebenso wie das Mixed mit 0:21, 0:21 abgegeben werden. Jiasi und Danqing starteten gut und gewannen den ersten Satz Leider kippte das Spiel und ging noch mit 21:12, 17:21, 16:21 verloren. Dafür waren Haibo/Lang wieder eine Bank und gewannen das zweite Doppel sicher. Sascha gewann den ersten Satz im Einzel sicher und führte im zweiten deutlich, bevor er etwas den Faden verlor und es gegen Ende noch einmal spannend wurde. Zum Glück reichte es für einen 21:16, 21:19 Erfolg. Haibo und Lang gewannen ihre Einzel sicher und brachten die Dritte mit 4:3 erstmals in Führung. Nun hatte Danqing den Big-Point in der Hand. Im ersten Satz ging es spannend hin und her und endete knapp mit 25:23 für Helmsheim. Den zweiten sicherte sich Danqing souverän mit 21:12. Im dritten hatte sie sich eine 8:4 Führung erarbeitet, als sie plötzlich Krämpfe bekam und nicht mehr weiterspielen konnte. So ging das Spiel mit 23:25, 21:12, 8:21 an Helmsheim und die Punkte wurden geteilt.

5. Spieltag – Spannender Auftakt der Rückrunde

Den Anfang machte unsere erste Mannschaft, deren Spiel in Eggenstein vorverlegt wurde, damit die Eggensteiner Spieler bei der Vorbereitung der Bundesligapartie ihrer ersten Mannschaft helfen konnten.

BSV Eggenstein-Leopoldshafen 3 – BC Spöck 1 (4:4)

Im Gegensatz zum Hinspiel waren die Eggensteiner dieses Mal etwas stärker aufgestellt, was sich im Ergebnis wiederspiegelte. Im ersten Herrendoppel sowie im Damendoppel verlief zunächst alles wie erhofft, denn sowohl Dinesh Poola/Janosch Bentzen als auch Smilla Fluhrer/Nina Finster konnten den ersten Satz gewinnen. Die Damen konnten ihr Spiel durchziehen und in zwei Sätzen gewinnen. Bei den Herren wendete sich das Blatt jedoch und das Spiel ging in drei Sätzen verloren. Toni Fan und Jan Weickert erwischten im zweiten Doppel nicht ihren besten Tag und verloren in zwei Sätzen.

Im ersten Einzel lieferte sich Janosch einen großen Fight übrer drei Sätze den er leider verlor. Smilla gewann das Dameneinzel überlegen. Nina und Dinesh ließen im Mixed ebenfalls nichts anbrennen und glichen aus. Die weiteren Herreneinzel wurden ebenfalls gerecht geteilt. Toni verlor, Jan gewann und so hieß es am Ende 4:4.

Dank des frühen Spielbeginns konnte die erste Mannschaft noch nach Karlsdorf fahren, um dort die zweite Mannschaft anzufeuern.

Xxam Karlsdorf 1 – BC Spöck 2 (4:4)

Auch die zweite Mannschaft kehrte mit einem Unentschieden vom Auswärtsspiel zurück. Im ersten Herrendoppel mit Jingui Yang und Sascha Seiser ging es gleich über drei Sätze. Leider hatten die Karlsdorfer das bessere Ende für sich und brachten ihre Mannschaft in Führung. Sarah Bentzen/Priyanka Weickert glichen im Damendoppel aus. Kurz darauf gewannen Jens Münch/Manuel Fichtl das zweite Herrendoppel.

Im ersten Einzel war für Jingui leider nicht viel zu holen. Dafür gewann sowohl Manuel das zweite Einzel als auch Sarah und Sascha das Mixed. Beim Zwischenstand von 4:2 für Spöck lag eine Überraschung in der Luft, aber leider lief weder bei Yifei im Damen- noch bei Jens im dritten Herreneinzel etwas zusammen, so dass die Punkte geteilt wurden.

BC Spöck 3 – SSV Waghäusel 2 (2:6)

Die dritte Mannschaft hatte mit dem Tabellenführer die nominell schwerste Aufgabe zu bewältigen. Anders als bei der deutlichen 0:7 Niederlage im Hinspiel verliefen dieses Mal jedoch alle Spiele spannend und ein Punktgewinn war im Bereich des Möglichen.

Die Dritte legte gut los, denn das erste Doppel mit Lübbe Onken/Tianran Wei gewann knapp in zwei Sätzen. Jiasi Xu und Manu Opiela verloren leider mit 14:21, 21:19, 14:21. Umgekehrt machten es Ernesto Alvarez/Haibo Zhu im zweiten Doppel, die mit 21:16, 14:21, 21:19 den zweiten Punkt für Spöck holten.

Das folgende Mixed (Jiasi/Lübbe) und das Dameneinzel gingen jeweils in zwei Sätzen an Waghäusel. Richtig spannend wurde es dann in den Herreneinzeln.

  1. Einzel: Ernesto. Großer Fight 😊.
    21:18, 13:21, 20:22.
  2. Einzel: Tianran. Großer Fight 😊.
    21:19, 12:21, 16:21.
  3. Einzel: Haibo. Großer Fight 😊.
    13:21, 21:19, 11:21.

So wurde am Ende von fünf Dreisatzspielen nur das zweite Doppel gewonnen. Da war definitiv mehr drin. Ein “knappes” 2:6.

Insgesamt muss wohl mehr Einzel trainiert werden, denn von zwölf Einzeln wurden am Wochenende nur drei gewonnen. Besser sieht die Bilanz im Doppel aus, wo von ebenfalls zwölf Spielen sieben von den Spöcker Sportlern gewonnen wurden.

Zwei Siege und vier knappe Niederlagen am vierten Spieltag

Der vierte Spieltag, zugleich letzter Spieltag der Hinrunde, war leider der einzige, an dem alle drei Mannschaften gleichzeitig Heimspiel hatten. Dementsprechend war die Vorfreude groß, denn nicht nur war die Halle voll, es wurde auch der Aufstieg unserer ersten Mannschaft, zwar spät, aber gebührend nach Abschluss der Spiele gefeiert. Da die Mannschaft von Xxam Karlsdorf ebenfalls ihr Heimspiel in Spöck ausrichtete, waren stets acht Mannschaften plus Zuschauer in der Halle.

BC Spöck 1 – SG Walldorf 1 (6:2)

Mit dem Tabellenletzten war ein, auf dem Papier einfacher, Gegner zu Gast. Der Spielverlauf und das Endergebnis war jedoch knapper, als es manchem lieb war. Zunächst verloren Janosch Bentzen/Jan Weickert das erste Doppel in drei Sätzen mit 21:12, 17:21, 14:21 und bei Nina Finster/Finnja Fluhrer im Damendoppel verlief der Start ebenfalls nicht verheißungsvoll, denn der erste Satz ging mit 15:21 nach Walldorf. Die beiden fanden jedoch dann zu ihrem Spiel und holten die nächsten Sätze deutlich mit 21:10, 21:8. Frando Sinaga/Toni Fan holten im zweiten Doppel das 2:1 für Spöck.

Sowohl Janosch im ersten, als auch Nina im Dameninzel gewannen ihre Spiele deutlich, während Finnja und Jan das Mixed abgeben mussten. Bei 4:2 ging es in die letzten Einzel. Frando verlor den ersten Satz, steigerte sich danach und gewann 19:21, 21:13, 21:11. Gewohnt souverän gewann Toni das dritte Einzel und damit den letzten Punkt für Spöck.

BC Spöck 1 – BSpfr. Neusatz 2 (3:5)

Unter anderen Vorzeichen ging es dann gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Neusatz. Dinesh Poola/Frando Sinaga verloren das erste Doppel knapp. Jan und Toni sahen im zweiten Doppel kein Land. Eine richtig enge Kiste war das Damendoppel, welches Finnja und Nina mit 21:17, 19:21, 21:19 unter großem Jubel gewinnen konnten.

Janosch spielte ein gutes Einzel, verlor aber knapp mit 20:22, 14:21. Frando kämpfte sich nach Rückstand wieder heran, musste sich dennoch mit 16:21, 22:24 äußerst knapp geschlagen geben. Nina spielte ein solides Dameneinzel und gewann in zwei Sätzen. Dinesh und Finnja gaben nach gewonnenem ersten Satz das Spiel noch mit 21:16, 15:21, 12:21 aus der Hand. Die Ehre der Spöcker Herren rettete Toni mit einem 21:10, 21:18 im dritten Einzel.
Damit belegt unsere erste Mannschaft als Aufsteiger zum Abschluss der Hinrunde der Verbandsliga einen hervorragenden dritten Platz.

BC Spöck 2 – BV Rastatt 2 (3:5)

Spöck 2:
Biju, Tanmay, Manuel, Priyanka, Samuel, Yifei, Jens, Sarah, Tianran

Nachdem die zweite Mannschaft in der Bezirksliga am letzten Spieltag mit durchwachsenen Leistungen und zwei Auswärtsniederlagen zurückkehrte, waren heute die beiden ungeschlagenen, punktgleichen Tabellenführer zu Gast. Trotz oder gerade wegen dieser dicken Brocken zeigte die Zweite ein ansprechende Leistung, musste sich aber leider beide Male knapp geschlagen geben. Die Punkte gegen Rastatt holten Tanmay Mane/Biju Kishore im zweiten Doppel, noch einmal Tanmay im zweiten Einzel sowie Jens Münch im dritten Einzel.

BC Spöck 2 – SG Waghäusel-Rot 1 (3:5)

Gegen Waghäusel-Rot gingen beide Herrendoppel klar verloren, dafür durften sich die Sarah Bentzen/Priyanka Weickert über einen Sieg im Damendoppel freuen. Samuel Hecht und Priyanka Weickert standen in ihren Einzeln auf verlorenem Posten. Manuel und Tanmay wechselten Mixed und Einzel, was sich auszahlte, denn Sarah/Tanmay gewannen das Mixed in drei und Manuel das zweite Einzel in zwei Sätzen. Biju hatte dann im dritten Einzel den Big-Point in der Hand, musste sich seinem erfahrenen Gegner dann leider mit 22:20, 12:21, 17:21 geschlagen geben.

Da war in beiden Spielen ein Unentschieden drin und diese beiden fehlenden Punkte können am Ende der Saison noch sehr schmerzen, denn dadurch ist unsere Zweite auf den vorletzten Platz zurückgefallen und befindet sich in akuter Abstiegsgefahr.

BC Spöck 3 – PS Karlsruhe 4 (8:0)

Spöck 3:
Marco, Biju, Zeshan, Priyanka, Lübbe, Jiasi, Tianran, Yifei, Ernesto

In der Kreisliga legte unsere dritte gleich einen guten Start hin. Ernesto Alvarez/Marco Klipfel gewannen das zweite Doppel souverän. Yifei Yu und Jiasi Xu holten das Damendoppel nach einem zwischenzeitlichen Durchhänger mit 21:12, 19:21, 21:10 nach Spöck. Tianran Wei/Lübbe Onken ließen sich im ersten Doppel dann nicht lumpen und gewannen ebenfalls.

Im Einzel kämpfte sich Ernesto über drei Sätze durch und holte den vierten Punkt. Yifei legte im Dameneinzel nach und sorgte für die Entscheidung. Zeshan Rafique gewann das zweite Einzel ebenso in zwei Sätzen, wie Jiasi/Tianran das Mixed und Marco das dritte Einzel.

BC Spöck 3 – PS Karlsruhe 3 (3:5)

Gegen die dritte Mannschaft des PSK legten Tianran/Lübbe im ersten Doppel mit einem Sieg vor. Leider verloren Jiasi/Yifei das Damendoppel in zwei und Ernesto/Marco das zweite Doppel in drei Sätzen.

Ernesto spielte ein starkes erstes Einzel, verlor aber knapp in zwei Sätzen. Marco verlor das dritte Einzel ebenfalls in zwei. Jiasi und Lübbe spielten das erste Mal zusammen Mixed und manchmal merkte man die fehlende Abstimmung. Mit 18:21, 16:21 schlugen sie sich achtbar, aber leider ohne Erfolg. Damit war das Spiel bereits zugunsten des PSK entschieden, aber Yifei und Tianran ließen sich davon nicht entmutigen und holten nacheinander mit 21:16, 19:21, 22:20 (Tianran) und 20:22, 21:18, 21:12 (Yifei) noch zwei Punkte für Spöck.

Mit diesem “typisch” ausgeglichenen Spieltag belegt unsere Dritte mit 7:7 Punkten den fünften Platz in der Kreisliga.

Meisterfeier

Im Anschluss an den Spieltag gab es noch eine ausgedehnte Meisterfeier mit allen Spielern, Angehörigen und Freunden, die sich am Abend in der Sporthalle eingefunden hatten. Bei leckerem Essen und kühlen Getränken verbrachten wir einen sehr schöne gemeinsamen Abend. Vielen Dank an Günther für die Organisation!

Dritter Spieltag mit Licht und Schatten

Während die erste und zweite Mannschaft auswärts unterwegs waren, hatte die dritte zwei Heimspiele in Spöck auszutragen.

SSV Ettlingen 2 – BC Spöck 1 (2:6)

Nach den Doppeln stand es bereits 3:0 für unsere erste Mannschaft. Dinesh Poola und Frando Sinaga setzten sich im ersten Doppel mit 21:18, 21:13 durch. Finnja Fluhrer und Nina Finster drehten nach verlorenem ersten Satz das Spiel und gewannen 8:21, 21:9, 21:16. Jan Weickert und Toni Fan mussten sich gar nicht anstrengen, denn das zweite Herrendoppel wurde von Ettlingen abgeschenkt.

Janosch Bentzen verlor das erste Einzel klar in zwei Sätzen. Nina Finster gewann dafür das Dameneinzel souverän, ebenso wie Sarah Bentzen und Jan Weickert das Mixed, jeweils in zwei Sätzen.
Frando fand im zweiten Einzel anfangs überhaupt nicht ins Spiel und musste dem Gegner die Punkte überlassen. Im zweiten wurde es besser, aber der Sieg ging nach Ettlingen. Toni fegte über seinen Einzelgegner hinweg und holte den abschließenden Punkt.

SSV Waghäusel 1 – BC Spöck 1 (4:4)

Im zweiten Spiel ging es nach Waghäusel. Dort verloren Frando und Dinesh das erste Doppel klar mit 16:21, 12:21. Finnja und Sarah sowie Jan und Toni holten Damendoppel und zweites Doppel sicher nach Spöck.

Dinesh konnte das erste Einzel ausgeglichen gestalten, musste sich aber mit 16:21, 16:21 geschlagen geben. Finnja gewann das Dameneinzel kampflos. Janosch verpasste den Start im zweiten Einzel komplett, machte es dann total spannend, um schließlich mit 9:21, 21:23 zu verlieren. Umgekehrt lief es bei Toni, der den ersten Satz haushoch gewann und dann wohl einen Gang zu weit zurückschaltete. 21:4, 21:18 hieß es am Ende. So hatten Jan und Sarah im Mixed bei 4:3 die Chance auf den Siegpunkt. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, das mit 13:21, 22:20, 18:21 an die Waghäuseler Paarung ging.

TV Mörsch 1 – BC Spöck 1 (6:2)

Für unsere zweite Mannschaft ging es zunächst nach Mörsch, wo es nach den Doppeln bereits 3:0 für den Aufsteiger stand. Die Herren hatten leider nicht alle ihren besten Tag erwischt und waren zum Teil angeschlagen. Samuel Hecht/Biju Kishore verloren das erste Doppel ebenso wie Yifei Yu/Priyanka Weickert das Damendoppel in zwei Sätzen. Manuel Fichtl/Tanmay Mane kämpften über drei Sätze, mussten sich aber mit 21:15, 20:22, 16:21 geschlagen geben.
Samuel holte im ersten Einzel den ersten Punkt für Spöck während Yifei, trotz großer Gegenwehr, das Dameneinzel mit 21:23, 15:21 verlor. Das Mixed mit Priyanka und Tanmay verlief ausgeglichen, aber leider mit dem besseren Ende für Mörsch.
Im zweiten und dritten Einzel ging es jeweils über drei Sätze. Manuel verlor mit 21:9, 15:21, 13:21, Biju gewann 21:12, 18:21, 21:14.

Karlsruher TV 1 – BC Spöck 1 (6:2)

Beim KTV verlief der Start etwas besser. Manuel und Samuel verloren das erste Doppel, Priyanka und Yifei das Damendoppel. Dafür holten Tanmay und Biju das zweite Doppel in drei Sätzen nach Spöck.
Samuel fehlte im ersten Einzel die Power und er verlor in zwei Sätzen. Yifei hielt wieder gut mit und verlor leider mit 16:21, 17:21. Priyanka und Tanmay waren dieses Mal im Mixed erfolgreich. Bei Manuel lief im zweiten Einzel nichts mehr zusammen. Biju hielt sein Spiel ausgeglichern, er verlor aber trotzdem mit 16:21, 18:21.

BC Spöck 3 – BSV Eggenstein-Leopoldshafen 5 (6:2)

Unsere Dritte hatte an diesem Spieltag leider wieder nur eine Dame zur Verfügung und musste das Damendoppel zweimal kampflos abgeben. Dafür gewannen die beiden Marcos (Klipfel und Hänßler) das erste Herrendoppel in drei Sätzen. Tianran Wei und Zeshan Rafique ließen im zweiten Doppel nichts anbrennen.
Marco H. konnte auch das erste Einzel für Spöck gewinnen, wogegen die Eggensteiner Einzeldame für Jiasi Xu zu stark war. Dafür gewannen Jiasi und Tianran das Mixed in drei Sätzen. Die weiteren Punkte holten Zeshan und Marco K. im zweiten und dritten Herreneinzel.

BC Spöck 3 – SG Waghäusel-Rot 2 (4:4)

Gegen den Tabellenzweiten aus Waghäusel gelang dann ein unverhoffter Punktgewinn. Das Damendoppel ging kampflos an Waghäusel und das zweite Herrendoppel kampflos an Spöck, da die SG nur mit drei Herren angetreten war. Günther Gotzel/Tianran Wei gewannen das erste Doppel in zwei Sätzen und brachten den BC Spöck in Führung. Diese hielt leider nicht lange, denn Marco Hänßler verlor das erste Einzel in drei und Jiasi Xu das Dameneinzel in zwei Sätzen. Das Mixed wurde von der SG aufgegeben, so dass bei 3:3 noch zwei Punkte zu verteilen waren. Marco Klipfel setzte sich im dritten Einzel knapp mit 22:20, 21:14, durch während Günther das zweite Einzel verlor womit am Ende mit 4:4 die Punkte geteilt wurden.

Zweiter Spieltag – Trotz Ersatz gut gepunktet

Auch an diesem Spieltag fehlten wieder einige Stammspieler hochzeits-, urlaubs-, arbeits-, oder krankheitsbedingt, so dass besonders bei den Herren die Personaldecke sehr dünn war. Dafür hatten unsere Nachwuchstalente Nina und Smilla an diesem Wochende kein Jugendturnier und spielten zum ersten Mal in der Erwachsenenmannschaft mit. Die Vorfreude war riesig und die Ergebnisse der beiden konnten sich sehen lassen.

BC Spöck 1 – TSG Weinheim (4:4)

Die erste Mannschaft

Ein am Ende etwas unglückliches Unentschieden, das bei etwas mehr 3G (Glück, Gesundheit, geschickterer Aufstellung) auch ein Sieg hätte werden können. Finnja war nach ihrer Infektion noch nicht wieder ganz fit, wollte aber unbedingt mit ihrer Schwester Doppel spielen. Sie probierten es, aber am Ende war die Luft raus und das Damendoppel ging in zwei Sätzen verloren.

Frando ging ebenfalls angeschlagen in den Spieltag. Im zweiten Doppel mit Toni schlugen sich die beiden wacker, verloren aber knapp in zwei Sätzen. Drama dann am Ende des ersten Doppels von Dinesh und Jan. Nach zwei eindeutigen Sätzen (11:21, 21:9) ging es im dritten hin und her. Jan und Dinesh hatten bei 21:20 Matchball – und der Feueralarm in der Halle ging los! Da es sich um einen Fehlalarm handelte konnte bald weitergespielt werden, jedoch waren unsere beiden Herren so von der Rolle, dass sie die nächsten drei Punkte abgaben und noch mit 21:23 verloren.

Mit 0:3 zu beginnen ist selten gut, aber zum Glück gewannen sowohl Janosch sein erstes Einzel, als auch Smilla das Dameneinzel souverän. Frando fehlte erkennbar die Fitness und er musste sein Einzel in zwei Sätzen abgeben. Toni gewann das dritte Einzel sicher und Dinesh ließ zusammen mit Nina nach zwei ausgeglichenen Sätzen im Entscheidungssatz nichts anbrennen. Mit 21:18, 17:21, 21:7 sicherten sie das Unentschieden.

BC Spöck 1 – TSG Dossenheim 2 (7:1)

Im zweiten Spiel des Tages war die TSG Dossenheim zu Gast. Dieses Mal spielten Dinesh und Janosch das erste Doppel und gewannen das Spiel in drei Sätzen mit 21:18, 19:21, 21:11. Zum Glück waren mit Finnja, Nina und Smilla drei Damen da, so daß Finnja aussetzen konnte und die beiden Youngster übernehmen mussten. Als gut eingespieltes Doppel ließen sie ihren Gegnerinnen keine Chance und gewannen in zwei Sätzen. Leider konnten Frando und Toni nach gewonnenem ersten Satz nicht durchziehen und unterlagen mit 21:18, 18:21, 17:21. So stand es nach den Doppeln 2:1.

Nina gewann das Dameneinzel souverän in zwei Sätzen. Inzwischen war auch die dritte Mannschaft von ihrem Auswärtsspiel eingetroffen und feuerte die erste und zweite Mannschaft bei ihren letzten Spielen an. Dinesh und Smilla benötigen einen Satz, um sich auf den Gegner einzustellen und ab dann ging es flott. 21:19, 21:8 lautete das Endergebnis. Parallel dazu sorgte Jan im ersten Satz des dritten Einzels für klare Verhältnisse, um sich dann im zweiten gerade noch so mit 21:9, 25:23 über die Ziellinie zu retten. Janosch gewann sicher in zwei Sätzen, nur Toni machte es nach verlorenem ersten Satz noch einmal spannend. Mit 16:21, 21:12, 21:3 holte er den letzten Punkt.

BC Spöck 2 – BSG Sinzheim-Bühl 2 (7:1)

Zu einem souveränen Erfolg kam die zweite Mannschaft gegen den Aufsteiger aus Sinzheim. Manuel Fichtl/Jens Münch gewannen das erste Doppel, Sarah Bentzen/Priyanka Weickert, das Damendoppel und Biju Kishore/Tianran Wei das zweite Doppel jeweils in drei Sätzen.

Einen kleinen Dämpfer nach diesem Traumstart gab es durch die Niederlage von Jens im ersten Einzel, die Yifei Yu durch ihren Sieg im Dameneinzel gleich ausbügelte. Sarah und Manuel spielten ein solides Mixed und gewannen in zwei Sätzen. Biju musste im ersten Satz kämpfen, setzte sich am Ende aber klar mit 25:23, 21:19 durch. Tianran verwies seinen Gegner deutlich in die Schranken und holte im dritten Einzel den siebten Punkt.

BC Spöck 2 – PS Karlsruhe (4:4)

Mit dem PS Karlsruhe stand im Abendspiel ein anderes Kaliber auf der Matte. In Kurzform: Die Damen und Tianran retteten den Tag. Über die Herrendoppel breiten wir den Mantel des Schweigens. Beide gingen deutlich in zwei Sätzen verloren. Dafür gewannen Sarah und Priyanka das Damendoppel.

Jens fand im ersten Einzel zunächst kein Mittel. Der zweite Satz wurde spannend, ging aber auch nach Karlsruhe (10:21, 21:23). Yifei gewann erneut das Dameneinzel in zwei Sätzen (21:17, 21:8). Biju verlor das zweite Einzel knapp in zwei (17:21, 18:21). Sarah und Manuel hielten die Hoffnung auf ein Unentschieden durch ein 22:21, 21:16 im Mixed am Leben. Während dieser beiden Spiele lieferte sich Tianran auf dem Nachbarfeld ein dramatisches drittes Einzel mit seinem Gegner. Der Schweiß floß in Strömen und am Ende hatte er mit 23:25, 21:14, 24:22 der Mannschaft das Unentschieden gerettet.

TV Helmsheim 3 – BC Spöck 3 (2:6)

Mit einer Notbesetzung reiste die dritte nach Helmsheim, in der Hoffnung, dort nicht unterzugehen. Am Ende wurde sogar Zählbares mitgenommen, denn überraschenderweise konnten alle drei Doppel gewonnen werden. Lübbe Onken/Zeshan Rafique holten das erste Doppel mit 21:15, 22:20, nachdem sie im zweiten Satz mehrere Satzbälle abwehren konnten. Manu Opiela/Jiasi Yu gewannen das Damendoppel mit 21:14, 21:19 und Marco Hänßler/Xavier Mol fanden nach verlorenem ersten Satz zusammen und punkteten mit 19:21, 21:14, 21:13 ebenfalls.

Manu drehte nach verlorenem ersten Satz das Dameneinzel in einen 10:21, 21:16, 21:19 Erfolg. Lübbe gelanng im ersten Einzel zwar ein Satzgewinn, aber dabei blieb es dann auch. Zeshan startete stark, aber dann stellte sich sein Gegner besser auf Zeshans Spiel ein und es wurde beim 21:6, 21:18 noch einmal knapp. Andersherum verlief Marcos zweites Einzel, der mit 21:17, 21:7 sicher punktete.

Im Mixed fanden Jiasi und Xavier kein Rezept gegen die erfahrenen Gegner und verloren in zwei Sätzen.

TV Helmsheim 2 – BC Spöck 3 (6:2)

Da Helmsheims zweite nur eine Dame am Start hatte landete das Damendoppel kampflos auf unserer Habenseite. Zeshan und Lübbe hatten im ersten Doppel nichts zu melden. Knapper ging es bei Marco und Xavier zu, die trotzdem mit 19:21, 16:21 verloren. Für Manu war im Dameneinzel nichts zu holen, ebenso wie für Lübbe im ersten Einzel, der sich zwar steigerte, aber trotzdem mit 8:21, 17:21 verlor.

Jiasi und Xavier spielten gegen die stärkeren Gegner deutlich besser als im ersten Spiel, mussten aber beim 11:21, 14:21 die Überlegenheit der Helmsheimer anerkennen. Währenddessen drehte Marco sein zweites Einzel herum und holte mit 17:21, 21:15, 21:11 den zweiten Punkt für Spöck. Zeshan spielte konstant, lief aber immer hinterher und verlor folgerichtig in zwei Sätzen.

Erster Spieltag – Ein Heimsieg und zwei Niederlagen

Voller Vorfreude fieberten wir nach der langen Sommerpause dem ersten Spieltag entgegen. Am Donnerstagabend waren noch alle guter Dinge. Obwohl einige noch in Urlaub weilten, waren alle Mannschaften vollständig und bis auf wenige Ausnahmen alle Spieler fit. Es konnte also losgehen. Freitagvormittag begann dann die hektische Telefoniererei. Eine(r) nach der/dem andere(n/m) meldete sich krank, Spieler wurden in höherklassige Mannschaften abgegeben, sämtliche Reservisten aktiviert und am Ende waren drei Mannschaften, wenn auch nicht in Bestbesetzung, spielbereit. Unter der Voraussetzung: “Das wird hart, mal sehen, was heute zu holen ist” ging es für die erste und zweite Mannschaft in Spöck zur Sache, während die dritte nach Waghäusel fahren musste, da die Verantwortlichen im Verband unseren Teams verschiedene Platzziffern zugeteilt hatten und wir deswegen leider die Heimspiele nicht gemeinsam bestreiten können.

BC Spöck 1 – BSV Eggenstein-Leopoldshafen 3 (6:2)

Den einziegen Sieg holte erfreulicherweise unsere erste Mannschaft, die sich gegen die ebenfalls ersatzgeschwächten Eggensteiner durchsetzen konnte. Dinesh Poola/Frando Sinaga gewannen das erste Doppel ebenso deutlich, wie Toni Fan/Jan Weickert das zweite. Im Damendoppel stand Priyanka Weickert aus der dritten Mannschaft an der Seite von Sarah Bentzen auf dem Feld. Im ersten Satz ging noch nichts zusammen, aber im zweiten hatten sich die beiden gefunden und es gelang ihnen fast ein Satzgewinn (11:21, 21:23).
Im Dameneinzel stand Priyanka naturgemäß auf verlorenem Posten. Dafür holten nacheinander Janosch Bentzen, Toni Fan und Jan Weickert die drei Herreneinzel nach Spöck. Den sechsten Punkt sicherten Sarah Bentzen/Dinesh Poola im abschließenden Mixed.

BC Spöck 2 – Xxam Karlsdorf (2:6)

Krankheitsbedingt konnte die zweite nur mit Yifei Yu als einziger Dame antreten. Somit ging das Damendoppel kampflos an Xxam. Dafür erwischten unsere Herren einen guten Start, denn Samuel Hecht/Biju Kishore gewannen das erste Doppel knapp und am ende Nervenaufreibend mit 8:21, 21:19, 25:23. Manuel Fichtl/Jens Münch das zweite mit 21:16, 21:19. So hätte es gerne weitergehen können, aber leider sah Samuel im ersten Einzel kein Land. Yifei, Jens und Biju verloren ihre Einzel in drei Sätzen. Manuel und Yifei kamen im Mixed nicht in Tritt und verloren ebenfalls. Da war definitiv mehr drin.

SSV Waghäusel 2 – BC Spöck 3 (7:0)

Mit reichlich Ersatz reiste die dritte Mannschaft nach Waghäusel und wurde dort mit gutem Kaffee und Kuchen empfangen. Dies konnte nicht darüber hinwegtrösten, dass die Niederlage dann doch recht deutlich ausfiel. Da die Waghäuseler ebenfalls nur eine Dame hatten, entfiel das Damendoppel ersatzlos. Marco Klipfel/Marco Hänßler verloren das erste Doppel in zwei Sätzen. Für Günther Gotzel/Zeshan Rafique war leider ebenfalls nichts zu gewinnen.
Natalia Klipfel erreichte im Einzel mit 12:21, 11:21 ihr Ziel “nicht einstellig verlieren”. Günther verlor das zweite Einzel in zwei Sätzen. Knapper ging es bei Zeshan zu, der ebenfalls in zwei verlor. Natalia und Marco K. schlugen sich im Mixed wacker, während Marco H. das erste Einzel vollkommen ausgeglichen gestaltete, sich am Ende aber mit 18:21, 18:21 geschlagen geben musste.
Fazit: Kein Satzgewinn, aber im Rückspiel werden wir uns hoffentlich, nicht nur mit Kaffee und Kuchen, revanchieren können.

Erfolgreiche Teilnahme am Staufenberg-Cup

Am zweiten Septemberwochenende fand in Heilbronn der Staufenberg-Cup statt. Diese Gelegenheit zur Saisonvorbereitung wollten sich einige Mitglieder des BC Spöck nicht entgehen lassen.

In der A-Klasse traten Dinesh Poola und Jan Weickert aus unserer ersten Mannschaft zusammen im Doppel an. Die beiden spielten ein starkes Turnier und mussten sich erst im Finale einer Paarung aus Heilbronn geschlagen geben.

In der B-Klasse waren drei Paarungen mit Spöcker Beteiligung am Start. Tianran Wei und Jinggui Yang (SSC Karlsruhe) konnten sich im Herrendoppel in der Vorrunde durchsetzen, verloren aber dann das Halbfinale und das Spiel um Platz drei. Platz vier bei diesem stark besetzten Turnier kann sich sehen lassen.
Jiasi Xu und Danqing Liu (SSC Karlsruhe) schieden im Damendoppel-B leider in der Vorrunde aus, hatten aber viel Spaß miteinander. Erfolgreicher waren Priyanka Weickert / Judith Boldt (TV Neckargemünd), die sich bis ins Finale spielten, dort aber leider unterlagen und den zweiten Platz erreichten.

Doppelerfolg am 8. Spieltag – Die erste Mannschaft steigt auf

Am letzten Spieltag hatten alle drei Mannschaften nochmals Heimspiele zu bestreiten. Da auch Xxam Karlsdorf, aufgrund der Schließung ihrer Halle, in Spöck spielte, war unsere Halle randvoll.

Landesliga

Die Erste benötigte für den Aufstieg noch einen Punkt gegen den direkten Verfolger, SSC Karlsruhe. Der Beginn war nervös und das 1. Doppel, Dinesh und Frando verloren den ersten Satz, trotz 16:12 Führung, noch zu 17. Den Zweiten in der Verlängerung zu 24. Da zeitgleich auch Finnja und Sarah nicht so recht ins Spiel fanden und ebenfalls in zwei Sätzen verloren, lag man gleich 0:2 zurück.

Toni und Jan stellten mit einem Dreisatzerfolg den Anschluss her und Janosch glich im 2. Einzel souverän aus. Finnja konnten sich für ihre Hinspielniederlage revanchieren. Da gleichzeitig auch das Mixed in zwei siegte, war der benötigte Punkt unter Dach und Fach. Frando und Toni gewannen ihre Einzel dann auch sicher und die Meisterschaft war perfekt die Freude groß.

Zum zweiten Spiel kam dann die dritte Mannschaft aus Rastatt, welche problemlos mit 7:1 besiegt werden konnte. Leider verletzte sich Sarah im Mixed, welches dann abgegeben werden musste. In zweierlei Hinsicht kein Beinbruch! Gute Besserung Sarah.

Bezirkslika

Die zweite Mannschaft empfing zum ersten Spiel PS Karlsruhe 2. Sam und Jens sahen im ersten Doppel gegen das verbandsligaerprobte Team kein Land. Tanmay und Manuel glichen in zwei Sätzen aus und Lisa und Aliyah brachten uns in drei Sätzen in Führung. Die Herreneinzel und das Mixed gingen mehr oder weniger klar nach Spöck, nur Lisa musste ihrer Gegnerin, nach drei Sätzen, zum Sieg gratulieren.

Die Geschichte gegen den SSV Waghäusel ist gleich erzählt. 6x mal gewann man locker in zwei Sätzen und 2x musste man in den Dritten. Manuel und Jens im ersten Doppel sowie Samuel im ersten Einzel gegen einen starken Nachwuchsspieler, welchem er nach dem Spiel väterlich
übers Haar strich.

Kreisliga

Die Dritte empfing zum ersten Spiel PS Karlsruhe 3. Es entwickelten sich sehr enge Spiele. Das erste Doppel, Biju und Cedric gewannen in drei Sätzen, Xavier und Günther in zwei. Yifei und Prijanka verloren leider in drei Sätzen. Yifei gewann dann sicher in zwei Sätzen das Dameneinzel. Leider gingen dann nacheinander alle drei Herreneinzel in drei Sätzen verloren. So war es an Priyanka und Günther im Mixed das Unentschieden zu retten. Im ersten Satz lief leider nichts zusammen und im Zweiten bis zur Mitte auch nicht viel. Die Aufholjagd kam dann erst sehr spät, aber leider verlor man mit 20:22 und das Spiel mit 3:5.

Gegen SSC KA 4 stand es nach den Doppeln 1:2. Nur Cedric und Biju gewannen in zwei Sätzen. Xavier und Günther verloren in zwei, Yifei und Priyanka in drei Sätzen. Cedric und Biju gewannen ihre Einzel sicher, ebenso das Mixed Priyanka und Günther. Xavier verlor leider in drei Sätzen und so hatte Yifei im Dameneinzel die Chance den Siegpunkt zu holen. Das allerletzte Spiel der Saison entwickelte sich
zu einem Krimi, in welchem beide Damen fighteten bis zum Umfallen. 22:24, 21:18 und 14:21 ging dieses Spiel nach Karlsruhe und ein 4:4 war das gerechte Ergebnis.

Fazit

Die erste Mannschaft stand ab dem 2. Spieltag souverän an der Spitze der Landesliga und konnte verlustpunktfrei die Meisterschaft feiern!
Die Zweite spielte aufgrund mehrerer Ausfälle eine bescheidene Vorrunde (Platz 7). Mit sechs Siegen und zwei Niederlagen, mit kompletter Aufstellung schaffte man noch den Sprung auf Platz 3. Starke Leistung.

Die Dritte lag nach der Vorrunde auf Platz 3. In der Rückrunde rutschte man auf Platz vier zurück. Auf Platz zwei fehlten nur zwei Punkte. Einziger Wermutstropfen, der Rückzug der vierten Mannschaft kurz vor Saisonstart, da uns zwei Damen kurzfristig verließen.

Folgende Spielerinnen und Spieler wurden in der Saison 22/23 eingesetzt.
Aliyah, Biju, Cedric, Dinesh, Ernesto, Finnja, Frando, Günther, Jan, Janosch, Jens, Jessica, Lisa, Lübbe, Manuel, Manuela, Marco H., Marco K., Natalia, Priyanka, Samuel, Sarah, Tanmay, Toni, Xavier und Yifei

Das Beste aber zum Schluss!

Der Plan einen Saisonabschluss in der Halle zu feiern, reifte schon lange. Wollte man doch die Küche unserer Mitspieler/innen mit ausländischen Wurzeln ein bisschen näher kennenlernen. Was sich dann aber mittags vor allem aber abends im Foyer abspielte übertraf allerdings alles zu Erwartende.
Vor-, Haupt- und Nachspeisen aus Argentinien, China, Indien, Indonesien, Sri Lanka, italienisches gab es zu probieren. Aber auch die gute Badische Küche war vertreten. Wahrlich ein weltmeisterliches Buffet! Ihr habt das toll gemacht!
Freuen wir uns auf die nächste Saison.

Siebter Spieltag – Die Erste macht einen großen Schritt in Richtung Aufstieg

Am vorletzten Spieltag hatten alle drei Mannschaften auswärts anzutreten.Während die erste mit vier Punkten ihre Tabellenführung festigte, holte die zweite 2:2 Punkte und bleibt ebenso wie die dritte trotz zweier Niederlagen im gesicherten Mittelfeld ihrer Liga.

TV Helmsheim 1 – BC Spöck 1 (2:6)

Im Hinspiel hatte es in eigener Halle nur einen hart umkämpften 5:3 Erfolg gegen Helmsheim und so fuhr die erste Mannschaft mit etwas Bangen in die nicht einfach zu spielende Bruchsaler Halle. Im ersten Doppel legten Dinesh Poola/Frando Sinaga los wie die Feuerwehr. Nachdem es im Hinspiel über drei lange Sätze ging, ließen sie dieses Mal ihre Gegner nicht zur Entfaltung kommen und gewannen mit 21:9, 21:11. Etwas schwerer taten sich Sarah Bentzen/Finnja Fluhrer im Damendoppel, aber auch sie gewannen in zwei Sätzen. Eminen wichtig war der Zweisatzerfolg von Jan Weickert/Toni Fan im zweiten Herrendoppel, das sie in der Hinrunde noch verloren hatten.

Janosch Bentzen brauchte im zweiten Einzel einen Satz, um ins Spiel zu finden und hätte beim 4:21, 20:22 das Spiel fast noch gedreht. Parallel dazu ließ Finnja im Dameneinzel nichts anbrennen und gewann mit 21:7, 21:10. Frando holte das erste Einzel in zwei starken Sätzen und damit den wichtigen fünften Punkt. Im dritten Einzel verlor Toni in drei Sätzen, während Sarah und Dinesh das Mixed mit 18:21, 21:17, 21:16 gewannen und den sechsten Punkt holten.

TuS Bietigheim 1 – BC Spöck 1 (0:8)

Da die Bietigheimer an diesem Tag leider keine Mannschaft stellen konnten, wurde das Spiel mit 8:0 für Spöck gewertet.

Damit hat die erste Mannschaft vor dem letzten Spieltag drei Punkte Vorsprung vor dem SSC Karlsruhe 1, gegen den dann in eigener Halle mindestens ein Punkt her muss, um sicher aufzusteigen.

SSC Karlsruhe 3 – BC Spöck 2 (2:6)

Mit zwei gewonnenen Herrendoppeln startete die zweite Mannschaft gut in die Partie. Manuel Fichtl/Jens Münch gewannen das erste Doppel sicher mit 21:18, 21:15. Superspannend verlief zunächst das zweite Doppel in dem sich Samuel Hecht/Tanmay Mane mit 21:23, 22:20, 21:5 durchsetzen konnten. Leider verloren Aliyah Modl/Lisa Gradwohl das Damendoppel ebenso knapp mit 19:21, 21:23.

Im ersten Einzel setzte sich Samuel sicher in zwei Sätzen durch, ebenso wie Aliyah im Dameneinzel. Jewns verlor das zweite Einzel in zwei Sätzen und Tanmay gewann das dritte Einzel ebenfalls in zwei. Das Mixed ging kampflos an Lisa und Manuel.

SSC Karlsruhe 2 – BC Spöck 2 (7:1)

Gegen die zweite Mannschaft des SSC lief es dann andersherum. Alle drei Doppel wurden klar in zwei Sätzen verloren. In den Einzeln lief es nicht besser, denn sowohl Samuel, als auch Lisa, Manuel und Jens mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Den Ehrenpunkt holten Aliyah und Tanmay mit 22:20, 21:18 in einem spannenden Mixed.

Die Zweite Mannschaft steht derzeit auf dem vierten Tabellenplatz und kann bei maximaler Punktausbeute am letzten Spieltag noch den vor ihr stehenden PS Karlsruhe 2 im direkten Vergleich überholen.

TV Mörsch 2 – BC Spöck 3 (6:2)

Im ersten Doppel drehten Biju Shekar Babu/Lübbe Onken nach verlorenem ersten Satz das Spiel und gewannen mit 15:21, 21:18, 21:15. Umgekehrt lief es bei Günther Gotzel/Ernesto Alvarez im zweiten Doppel, die mit 22:20, 13:21, 13:21 verloren. Priyanka Weickert/Natalia Klipfel mussten das Damendoppel in zwei Sätzen abgeben.

Im ersten Einzel gewann Cedric Gotzel den ersten Satz, bekam im zweiten leider Kreislaufprobleme und gab auf. 21:16, 8:21, 0:21 lautete das Ergebnis. Priyanka bekam im Dameneinzel kein Bein an den Grund und verlor deutlich. Biju kämpfte sich im zweiten Einzel mit 22:24, 21:19, 21:19 durch und holte den zweiten Punkt für Spöck. Leider machte Ernesto im dritten Einzel zu viele Eigenfehler und verlor klar in zwei Sätzen.

Natalia und Lübbe hatten zwar Spaß in ihrem Mixed, mussten aber eine deutliche 12:21, 11:21 Niederlage einstecken.

TV Mörsch 1 – BC Spöck 3 (7:1)

Im zweiten Spiel gegen den Tabellenführer spielten Biju und Ernesto das erste Doppel. Sie zeigten gute Ansätze, mussten sich aber den alten Hasen gegenüber deutlich geschlagen geben. Ähnlich klar ging das Damendoppel von Natalia und Priyanka an Mörsch. Das zweite Doppel mit Günther und Lübbe verlief ausgeglichen, am Ende hatten die Mörscher beim 18:21, 19:21 zwei Mal knapp die Nase vorn.

Cedric fightete sich durch das erste Einzel und verlor nach gutem Spiel mit 17:21, 16:21. Biju spielte erneut drei Sätze, dieses Mal leider nicht erfolgreich. 19:21, 21:18, 16:21 lautete das Ergebnis. Ernesto hatte hingegen seine Nervosität abgelegt und holte mit 21:13, 21:12 den Ehrenpunkt für Spöck.

Im Dameneinzel war für Priyanka nichts zu gewinnen und das Mixed mit Natalia und Lübbe ging im ersten Satz ebenso klar den Bach runter. Im zweiten fanden die beiden jedoch besser ins Spiel und waren bis zum Schluss dran, aber auch hier hatten beim 10:21, 19:21 die Mörscher das bessere Ende für sich.

In der Tabelle belegt die dritte Mannschaft den dritten Platz und kann, zwei Siege in eigener Halle vorausgesetzt, die vierte Mannschaft des SSC noch von Platz zwei verdrängen.

Sechster Spieltag – Sechs Spiele sechs Siege

Nachdem zuletzt Auswärtsspiele angesagt waren, ging es am 4.3. wieder in heimischer Halle zur Sache. Dabei konnten alle drei Mannschaften erfreulich deutliche Siege einfahren. In der Landesliga bleibt die erste Mannschaft weiterhin verlustpunktfrei Tabellenführer.

BC Spöck 1 – SG Waghäusel/Rot 1 (8:0)

1. Mannschaft: Sarah, Frando, Toni, Dinesh, Janosch & Fridolin, Jan, Finnja

Mit drei Erfolgen in den Doppeln wurde der Grundstein gelegt. Dinesh Poola/Frando Sinaga gewannen das erste Doppel souverän. Ebenso sicher siegten Finnja Fluhrer/Sarah Bentzen im Damendoppel. Jan Weickert/Toni Fan konnten sich in einem engen Spiel schließlich mit 21:18, 21:19 behaupten.

Dinesh brachte das erste Einzel souverän nach Hause, ebenso Finnja und Toni das Dameneinzel sowie das dritte Herreneinzel. Einzig Frando musste nach verlorenem ersten Satz nachsitzen und es blieb weiterhin eng. Am Ende hatte Frando mit 21:23, 21:10 22:20 die Nase vorne.

Den Schlusspunkt setzen Sarah und Jan mit einem Zweisatzerfolg im Mixed.

BC Spöck 1 – BSV Eggenstein-Leopoldshafen 4 (7:1)

Auch startete unsere erste Mannschaft mit drei souveränen Siegen in den Doppeln und sorge für eine beruigende Grundlage.

Dinesh verlor etwas überraschend den ersten Satz im ersten Einzel und fand auch danach nicht das richtige Rezept, so dass dieses Spiel mit 20:22, 17:21 an Eggenstein ging. Finnja bekam nach etwas Anlaufschwierigkeiten ihre Gegnerin in den Griff, Frando und Toni gewannen ihre Einzel ebenfalls sicher.

In einem ausgeglichen Mixed holten Sarah und Jan den siebten Punkt für Spöck.

BC Spöck 2 – SG Waghäusel/Rot 2 (8:0)

2. Mannschaft: Aliyah, Samuel, Manuel, Yifei, Biju, Tanmay. Es fehlen Lisa und Jens.

Auch für die zweite Mannschaft gab es einen 8:0 Erfolg gegen die zweite der SG Waghäusel/Rot. Nur kam dieser leider dadurch zustande, dass unsere Gäste aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle keine Mannschaft stellen konnten.

BC Spöck 2 – Karlsruher TV 1 (6:2)

Spannender verlief dann die Partie gegen den Karlsruher TV. Samuel Hecht/Manuel Fichtl verloren im ersten Doppel den ersten Satz, um im zweiten groß auzutrumpfen. Der dritte verlief dann sehr ausgeglichen mit dem besseren Ende für das Spöcker Doppel (16:21, 21:9, 21:18). Aliyah Modl/Yifei Yu zogen in einem spannenden Spiel mit 20:22, 16:21 den Kürzeren. Dafür zogen Tanmay Mane/Biju Shekar Babu dieses Mal ihr Spiel durch und gewannen mit 21:13, 21:14.

Aliyah ließ im Dameneinzel nichts anbrennen und platzierte ihre Gegnerin aus. In der Mitte des zweiten Satzes ging ihr etwas die Puste aus, aber mit guter Konzentration setzte sie sich mit 21:7, 21:14 durch. Samuel zog seinem Gegner im ersten Satz den Zahn und gewann mit 21:18, 21:6. Biju setzte sich bei ähnlichem Spielverlauf ebenfalls deutlich durch. Tanmay musste nach klar gewonnenem ersten Satz im zweiten in die Verlängerung, sicherte sich das Spiel aber mit 21:11, 22:20.

Yifei blieb heute leider ein Sieg verwehrt, denn auch das Mixed mit Manuel ging sehr knapp mit 21:23, 17:21 verloren.

BC Spöck 3 – TV Helmsheim 2 (7:1)

3. Mannschaft: Priyanka, Cedric, Marco, Natalia, Marco, Lübbe, Günther. Es fehlen Manu, Xavier und Ernesto.

Im ersten Doppel ging es für Cedric und Günther Gotzel gleich gut zur Sache. Mit 17:21, 21:19, 21:18 konnten sie den ersten Punkt für Spöck verbuchen. Natalia Klipfel und Priyanka Weickert setzten sich im Damendoppel souverän durch, ebenso wie Marco Hänßler/Marco Klipfel im zweiten Herrendoppel.

Cedric hatte im ersten Einzel Schwerstarbeit zu verrichten bevor sein 24:22, 21:14 Erfolg unter Dach und Fach war. Günther hielt im zweiten Einzel lange dagegen, bis er seiner Erkältung Tribut zollen und dem Gegner den Sieg überlassen musste. Marco Hänßler und Priyanka gewannen ihre beiden Einzel souverän.

Im gemischten Doppel ließ Natalia am Netz nichts vorbei und gewann zusammen mit Lübbe in zwei Sätzen.

BC Spöck 3 – BSV Eggenstein-Leopoldshafen 5 (7:1)

Gegen die fünfte Mannschaft der Eggensteiner ging die gleiche Besetzung mit fünf Herren und zwei Damen an den Start. Sieben der acht Spiele wurden deutlich gewonnen. Nur Priyanka musste sich im Dameneinzel geschlagen geben.