Das nächste Spitzenduell am sechsten Spieltag

In der Landesliga geht es weiterhin sehr spannend zu. Unsere erste Mannschaft bewies beim Spitzenspiel in Rastatt Comebackqualitäten und darf sich weiterhin über den ersten Tabellenplatz freuen. Die Zweite konnte immerhin einen Punkt ergattern und liegt im hinteren Mittelfeld, während die Dritte leider krankheitsgeschwächt ihre Spiele absagen musste. Berichte von Sarah und Lübbe

Mit der Tabellenführung sieht der Aufstieg zum Greifen nah aus aber um das zu realisieren, wussten wir, durften wir uns heute keinen Patzer leisten. Gerade gegen die noch ungeschlagenen Rastatter stand uns nochmal eine Aufgabe bevor. Sie sitzen uns mit einem Punkt als Zweiter im Nacken.

SSV Ettlingen 3 – BC Spöck  1 (0:8)

Doch zunächst ging es nach Ettlingen. Gegen die Tabellenletzten wollten wir natürlich alle Punkte holen. Bereits in den Doppeln sahen die Spiele klar aus und wir konnten alle in zwei Sätzen gewinnen. Ebenso deutlich holten die Herren alle Einzel. Somit konnten wir schonmal zwei Punkte einpacken. Das Mixed und Dameneinzel wurde zum Schluss noch spannend und Jan, Samantha, sowie Sarah im Einzel mussten über drei Sätzen gehen, holten aber auch diese Spiele nach Hause. Somit fuhren wir mit einem 8:0 im Rücken nach Rastatt.

BV Rastatt 2 – BC Spöck 1 (4:4)

In Rastatt angekommen, lief dort noch der Kampf um das 2. Herreneinzel bei einem Stand von 4:3 für Rastatt. Ziemlich knapp holte am Ende Pierre Schmidt gegen Julian Bell den Herrenpunkt und somit einen Sieg für die Mannschaft. Also mussten wir mindestens 4:4 spielen, um weiterhin Tabellenführer zu bleiben.

Mit der Euphorie des 8:0 starteten wir dann auch in die Doppel und verloren alle drei! Das Damendoppel war in dritten Satz noch am knappsten mit 21:18, die Bemühungen von Samantha und Sarah reichten aber leider nicht. Doch aufgeben wollte keiner… Jan und Samantha sorgten direkt darauf im Gemischten Doppel für den ersten Spöcker Punkt.

Dann starteten die Einzel, an denen alles hing. Sarah begann, holte den ersten Satz, konnte im 2. Satz trotz dreier Matchbälle das Spiel nicht zu machen und verlor in Verlängerung. Nebenan verlor Janosch den 1.Satz und parallel startete Dinesh. Sarah erkämpfte sich wieder eine Führung und beim gleichen Punktestand am Ende erkämpfte sich Sina wieder zwei Matchbälle, doch dann die Erlösung und wir konnte um einen Punkt aufholen.

Janosch fand nun richtig ins Spiel und holte den Punkt mit 9:21 21:7 und 21:16. Also Ausgleich! Nun hing es an Dinesh und Frando. Dinesh hatte das schwierigste Spiel, konnte aber im dritten Satz nicht mehr aufholen und verlor mit 22:20 18:21 14:21. Frando verlor ebenfalls den ersten Satz mit 21:17. Wir waren der festen Überzeugung, dass er das Spiel noch kippen kann und trommelten was die Halle hielt (zum Glück hatte sonst niemand mehr gespielt!). Tatsächlich holte er Satz 2 und 3 mit 21:11 und 21:14 nach Hause! Umso mehr freuten wir uns über dieses hart erkämpfte Unentschieden und dürfen weiterhin die Tabelle der Landesliga anführen.

Xxam Karlsdorf – BC Spöck 2 (4:4)

An diesem Wochenende schlug die Wintergrippe in Spöck richtig zu, beutelte die zweite Mannschaft leicht und die dritte Mannschaft stark. Zum Glück für die Zweite erklärte sich Lucas Wirtz bereit, nachdem er ein Jahr keinen Schläger in der Hand hatte, in der zweiten Mannschaft auszuhelfen, wodurch diese vollständig antreten konnte.

Im ersten Herrendoppel konnten Lucas Wirtz/Lübbe Onken den ersten Satz noch offen gestalten, fanden jedoch gegen die sich im zweiten Satz steigernden Karlsdorfer kein Mittel und verloren mit 20:22, 12:21. Während sich Jessica und Linda Metz im Damendoppel nach einem Durchhänger das Spiel mit 21:12, 12:21, 21:7 sicherten, brannten Samuel Hecht/Jens Münch im zweiten Satz ein Feuerwerk ab und gewannen mit 21:19, 21:9.

Im ersten Herreneinzel war Lübbe ohne Chance, während Jens das zweite Einzel nach mit 21:19, 21:7 gewann. Lucas und Jessi mussten sich im Mixed mit 21:23, 15:21 geschlagen geben. Samuel warf trotz Erkältung im zweiten Einzel alles in die Waagschale, “verschoss” im dritten Satz seinen Matchball und verlor mit 21:19, 8:21, 20:22.

So hing es dann beim Stand von 4:3 an unserem Küken Linda, der Mannschaft noch einen Punkt zu retten. Nachdem es im ersten Satz gar nicht gut aussah, gelang es ihr das Spiel zu drehen und mit 17:21, 21:17, 21:12 den wichtigen vierten Punkt zu holen.

Karlsruher TV 1 – BC Spöck 2 (7:1)

Nachdem wir das Hinspiel knapp mit 5:3 für uns entscheiden konnten, lief es im Rückspiel andersherum. Alle drei Doppel gingen in zwei Sätzen verloren und im Gegensatz zur ersten Mannschaft gelang der Zweiten kein Comeback. Linda gewann zwar souverän das Dameneinzel, da es sowohl den Herren, als auch dem Mixed nicht mehr gelang, Punkte nachzulegen, war dies dann leider auch der Ehrenpunkt für Spöck

TV Mörsch 1 – BC Spöck 3 (8:0)

Karlsruher TV 2 – BC Spöck 3 (8:0)

Richtig arg erwischte es die zweite Mannschaft, die mit nur zwei gesunden Herren und zwei Damen beide Spiele kampflos abtreten musste.

Schreibe einen Kommentar