Starke Mannschaftsergebnisse am zweiten Spieltag

Zum zweiten Spieltag hatten alle drei Mannschaften auswärts anzutreten. Die erste Mannschaft konnte sich mit zwei Erfolgen an die Spitze der Landesliga setzen. Die zweite bleibt mit einem Sieg und einer Niederlage im hinteren Mittelfeld, während sich die dritte Mannschaft mit zwei Siegen auf Platz zwei in der Kreisliga schieben konnte.

BSV Eggenstein-Leop. 4 – BC Spöck 1 (0:8)

Mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten Erfolg reiste die erste Mannschaft aus Eggenstein ab. Lediglich im Damendoppel ging es über drei Sätze, alle anderen Spiele wurden mehr oder weniger deutlich in zwei Sätzen gewonnen. Für Schwierigkeiten sorgte die tiefstehende Nachmittagssonne, die auf einer Feldseite die Spieler blendete. Dadurch hatte die Platzwahl einen deutlichen Einfluss auf den Spielausgang.

SG Waghäusel/Rot 1 – BC Spöck 1 (0:8)

Knapper ging es dann in Waghäusel zu, auch wenn ebenfalls ein deutliches 8:0 dabei herauskam. Dinesh Poola/Frando Sinaga gewannen das erste Doppel sicher in zwei Sätzen, ebenso wie Finnja Fluhrer/Sarah Bentzen das Damendoppel. Janosch Bentzen und Jan Weickert im zweiten Doppel mussten, weil sie im zweiten Satz den Faden verloren, nachsitzen, konnten sich aber mit 21:14, 18:21, 21:16 behaupten. Im ersten Einzel und im Dameneinzel hatten Dinesh und Finnja ihre Gegner sicher im Griff. Frandos Gegner gab nach verlorenem ersten Satz auf. Janosch sicherte sich den ersten Satz auf der letzten Rille, fand anschließend Zugriff auf das Spiel und gewann mit 22:20, 21:10. Spannend wurde es im Mixed, das in drei ausgeglichenen Sätzen mit 21:18, 20:22, 21:16 an Jan und Sarah ging.

Karlsruher TV 1 – BC Spöck 2 (0:8)

Leider konnte der KTV krankheitsbedingt keine Mannschaft stellen und so wurde das Spiel mit 8:0 für Spöck gewertet.

SG Waghäusel/Rot 2 – BC Spöck 2 (5:3)

Die zweite Mannschaft spielte zur gleichen Zeit wie die erste in Waghäusel und lieferte sich ein äußerst spannendes Duell mit dem Heimteam. Im ersten Doppel spielten Manuel Fichtl/Jens Münch genau so lange wie das zweite Doppel und das Damendoppel zusammen. Am Ende des Mammutmatches hatte die Spöcker Paarung mit 13:21, 21:17, 19:21 das Nachsehen. Bei den Damen half Priyanka Weickert aus der dritten Mannschaft aus. Im Damendoppel mit Lisa Gradwohl schlugen sich die beiden wacker, mussten sich aber mit 13:21, 16:21 geschlagen geben. Cedric Gotzel/Lübbe Onken holten dann im zweiten Doppel mit 21:13, 21:17 den ersten Punkt für Spöck. Im Dameneinzel hatte Lisa gegen die sehr starke Waghäuseler Dame keine Chance und verlor deutlich.
Damit führte Waghäusel mit 3:1. Vier Spiele standen noch aus und es wurde richtig spannend: Manuel verlor das erste Einzel nach großem Kampf mit 11:21, 21:14, 21:19, Jens im zweiten Einzel machte es besser. Nach verlorenem ersten Satz lief er heiß und gewann 23:25, 21:13, 21:9. Priyanka und Lübbe drehten das Mixed nach verlorenem ersten Satz noch um (15:21, 21:12, 21:18). Leider lief bei Cedric im dritten Satz des dritten Einzels nichts mehr und er verlor 16:21, 21:16, 8:21.

TV Helmsheim 2 – BC Spöck 3 (3:5)

Im ersten Doppel legten Tanmay Mane/Günther Gotzel gleich gut vor und gewannen mit 21:12, 21:14. Yifei Yu/Manuela Opiela legten im Damendoppel mit 21:10, 21:14 nach. Unsere beiden jungen Wilden Biju Shekar Babu/Ernesto Alvarez ließen sich im zweiten Doppel leider von den alten Helmsheimer Hasen auskontern und verloren mit 13:21, 14:21. Dafür konnten sie sich aber in den Einzeln revanchieren. Biju gewann in zwei Sätzen, Ernesto in drei. Auch Tanmay brachte das erste Einzel souverän mit 21:14, 21:14 nach Hause. Das spannendste Spiel lieferte Yifei, die mit 22:20, 20:22, 16:21 nur äußerst knapp verlor. Das gemischte Doppel von Manu und Günther ging souverän verloren, aber das war zu verkraften, denn die fünf Punkte waren schon da.

BSV Eggenstein-Leop. 5 – BC Spöck 3 (2:6)

In Eggenstein ging es gleich richtig gut los. Alle drei Doppel gewannen in zwei Sätzen und brachten den BC Spöck mit 3:0 in Führung. Tanmay drehte im ersten Einzel nach verlorenem ersten Satz mächtig auf und gewann mit 19:21, 21:8, 21:14. Bei Yifei lief es leider andersherum (17:21, 9:21). Biju verlor das zweite Einzel knapp mit 20:22, 16:21. Ernesto ließ im dritten Einzel nichts anbrennen und Manu/Günther gewannen das Mixed sicher in zwei Sätzen.

Schreibe einen Kommentar