Volles Haus am ersten Rückrundenspieltag

Am 25.1.2020 hatten alle vier Mannschaften des BC Spöck Heimrecht. Zusammen mit den gleichzeitig anwesenden vier Gastmannschaften waren um 15 Uhr über 50 aktive Sportler plus Zuschauer in der Halle.

Volle Halle in Spöck

Wie stets waren spannende Spiele zu sehen. Leider war die Punktausbeute für den Heimverein nicht optimal, aber es muss ja noch Steigerungsmöglichkeiten geben.

BC Spöck 1 – BSV Eggenstein-Leopoldshafen 3 (2:6)

im Rückspiel gegen den Tabellenführer wäre mit ein bisschen mehr Glück auch ein Unentschieden drin gewesen. Dinesh Poola und Frando Sinaga verloren das erste Doppel leider mit 16:21, 21:17, 19:21, nachdem es ihnen bei 19:18 Führung im dritten Satz nicht gelang die letzten beiden Punkte zu machen. Dafür holten Sarah Weickert/Samantha Frank das Damendoppel nach Spöck. Das zweite Doppel mit Janosch Bentzen/Jan Weickert war eine sichere Angelegenheit für die Eggensteiner.

Janosch verlor das erste Einzel knapp, Sarah gewann das Dameneinzel. Es war also immer noch alles möglich. Leider mussten Frando im zweiten und Jan im dritten Einzel die Überlegenheit der Eggensteiner anerkennen. Das Mixed mit Samantha und Dinesh ging wieder über drei Sätze, in denen der Tapellenführer mit 12:21, 21:16, 21:18 das bessere Ende für sich hatte.

BC Spöck 1 – TSG Weinheim 1 (4:4)

In einem vorgezogenen Spiel des zweiten Spieltages richteten die Weinheimer ihr Heimspiel in der Spöcker Halle aus, da ihre eigene Halle nicht zur Verfügung stand. Alle drei Punkte mit Damenbeteiligung gingen an die TSG, beide Herrendoppel sowie das zweite und dritte Herreneinzel an Spöck. Als Knackpunkt entpuppten sich erstes Herreneinzel und Mixed, die jeweils knapp in drei Sätzen an die Weinheimer gingen.

BC Spöck 2 – Xxam Karlsdorf 1 (6:2)

Nachdem das Hinspiel in Karlsdorf überraschend deutlich mit 6:2 gewonnen wurde, waren wir gespannt, ob uns im Rückspiel ein ähnlicher Erfolg gelingen würde.
Der Start verlief nicht so vielversprechend, denn das erste Herrendoppel mit Samuel Hecht/Jens Münch bekam nicht viel auf die Reihe und verlor deutlich. Ebenso deutlich sicherten Manuel Fichtl/Lübbe Onken das zweite Doppel für Spöck. Nach verhaltenem ersten Satz drehten unsere beiden Teenies Aliyah (14) und Linda (16) auf, gewannen das Damendoppel mit 22:20, 21:11 und brachten den BC Spöck in Führung.

Nach dem schwachen Herrendoppel lieferte Samuel dann im ersten Einzel einen echten Knaller ab, gewann unerwartet mit 26:24, 21:18 und wetzte die Scharte wieder aus. Im Gegensatz zur Hinrunde spielte Linda im Dameneinzel etwas nervenschonender für die Mannschaftskameraden und gewann in zwei Sätzen. Dafür verloren Aliyah und Lübbe das Mixed in drei Sätzen und die Karlsdorfer hatten immer noch das Unentschieden im Visier. Manuel im zweiten Einzel und Jens im dritten gewannen jeweils knapp und stellten damit den Endstand her.

BC Spöck 3 – TV Mörsch 1 (4:4)

3. Mannschaft: Sean, Aliyah, Günther, Miriam, Yannick, Cedric

Da Aliyah in der zweiten Mannschaft aushelfen musste, fehlte der dritten eine Dame und das Doppel ging kampflos an Mörsch. Die Punkte für Spöck holten Günther Gotzel/Sean Modl im zweiten Herrendoppel, Yannick Gotzel im zweiten Herreneinzel, Sean Modl im dritten Einzel sowie das Mixed mit Miriam Ohlenroth und Günther Gotzel. Im ersten Doppel verloren Yannick und Cedric nach gewonnenem ersten Satz den Faden und mussten sich in drei Sätzen geschlagen geben. Da war eindeutig mehr drin.

BC Spöck 3 – TV Knielingen 1 (4:4)

Da die zweite Mannschaft nur ein Spiel hatte, konnte Aliyah im zweiten Spiel wieder in ihrer Stammmanschaft gegen den Tabellenführer spielen. Es ging spannend zu und fast hätte unsere Dritte sich für die Hinrundenniederlage revanchiert und den Knielingern die erste Saisonniederlage zugefügt.

Vier Spiele gingen über drei Sätze und nur in einem ging der Entscheidungssatz nach Spöck. Darunter waren auch die beiden Herrendoppel, (Cedric und Yannick Gotzel im ersten, Sean Modl und Günther Gotzel im zweiten). Gerade im zweiten Doppel war mehr drin, denn Günther und Sean verloren den ersten Satz nur äußerst knapp und das Spiel mit 26:28, 21:16, 14:21.
Dafür ließen Miriam Ohlenroth und Aliyah Modl nach Anlaufschwierigkeiten im zweiten Satz nichts anbrennen und gewannen mit 22:20, 21:14.

Aliyah konnte auch das Dameneinzel sicher gewinnen, ebenso wie Sean das dritte Einzel. Yannick musste sich an zwei leider geschlagen geben. Beim Stand von 3:3 standen noch das erste Einzel und das Mixed aus. Beide Spiele gingen über drei Sätze. Cedric lag im dritten Satz schon mit 15:20 zurück. Dann gelang ihm das Kunststück, sieben Punkte in Folge zu machen und das Spiel mit 22:20, 16:21, 22:20 zu gewinnen. Miriam und Günther schickten sich im Mixed an, ein ähnliches Kunststück zu vollbringen, aber bei Beginn des dritten Satzes schoss Günther ein Schmerz durchs Knie und sie mussten sich mit 15:21, 22:20, 6:21 geschlagen geben.

BC Spöck 4 – TV Knielingen 1 (0:8)

4. Mannschaft: Hansjörg, Julian, Manuela, Xavier, Priyanka, Hajo, Ernesto

Gegen den Tabellenführer gab es eine deutliche Niederlage. Im ersten Doppel (Hansjörg Strasser/Xavier Mol) und Damendoppel (Priyanka Weickert/Manuela Opiela) war ein Punktgewinn drin. Die anderen Spiele gingen deutlich an den Favoriten.

BC Spöck 4 – TV Mörsch 1 (3:5)

Richtig schade war die Niederlage gegen Mörsch, denn hier war definitiv ein Unentschieden drin. Leider geriet die Vierte gleich mit 0:4 in Rückstand, denn keines der Doppel konnte punkten und Xavier Mol stand gegen Manuel Bentzen, den “ausgewanderten” Bruder von Janosch, auf verlorenem Posten. Dann begann jedoch die (kurze) Aufholjagd. Zuerst gewannen Priyanka Weickert/Hansjörg Strasser das Mixed knapp mit 21:14, 23:21. Dann holte Ernesto Alvarez das zweite Herreneinzel mit 21:16, 22:20 nach Spöck. Leider verlor parallel Manuela Opiela das Dameneinzel in drei Sätzen, so das Julian Lackners Erfolg im dritten Einzel nur noch Ergebniskosmetik bedeutete.

Schreibe einen Kommentar